Lehrlingsprogramm

Endlich haben, was dir wichtig ist – mit einer Lehre bei der Post.

Mit einer Lehre bei der Post hast du alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in dein Berufsleben. Du erhältst eine zukunftssichere Ausbildung in einem erfolgreichen Unternehmen, genießt ein soziales und sicheres Arbeitsumfeld sowie zahlreiche Benefits abseits des Berufsalltags.

Wer sich also für Smartphones, Apps und Technik interessiert und mit Menschen arbeiten möchte, ist bei der Post gut aufgehoben, denn genau diese Fähigkeiten werden von Lehrlingen verlangt, die von Anfang an als vollwertige Teammitglieder integriert werden.

Über den Tellerrand hinausschauen, mit und von den Besten lernen, Kompetenzen erwerben und in einem modernen Umfeld arbeiten – all das sind Dinge, die Post-Lehrlinge erwarten. Wer schon während seiner Ausbildung weitere Qualifikationen erwerben möchte, hat auch die Möglichkeit, die Lehre mit Matura zu machen.

Top-Ausbildungen in acht verschiedenen Lehrberufen

  • E-Commerce (Wien 3, Post am Rochus)
  • Applikationsentwicklung - Coding (Wien 3, Post am Rochus)
  • Informationstechnologie - Systemtechnik (Wien 3, Post am Rochus)
Einzelhandelskauffrau*mann mit Schwerpunkt Telekommunikation (Österreichweit)

Die 3-jährige Lehre zur/zum Einzelhandelskauffrau*mann, Schwerpunkt Telekommunikation, ermöglicht dir bei der Post eine vielversprechende Karriere im flächendeckenden Filialnetz.
Du lernst in den Filialen in ganz Österreich den Bereich Telekommunikation kennen. In jeder Filiale werden die Lehrlinge von eine*r Ausbilder*in betreut. Interne und externe Seminare vermitteln - ergänzend zur praktischen Ausbildung und Berufsschule - fach- und verkaufsspezifisches Wissen, das du später im Berufsalltag gut einsetzen kannst. Bei regelmäßigen Treffen während der Ausbildung wird dein Lernfortschritt sowohl in der Berufsschule als auch in der Filiale besprochen.
Während der Lehre lernst du die Beratung und den aktiven Verkauf von Festnetz- und Mobilfunkprodukten, erhältst einen Überblick über die Post Handelswaren und kannst so immer die optimale Lösung für unsere Kund*innen finden.
In der Lehrlingsfiliale lernst du Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen, Eigenständigkeit entwickeln, Erfahrungen sammeln, Praxis sammeln, Talente stärken, Spaß haben.
Die Lehrlinge bei der Post sind in etwa zu gleichen Teilen weiblich und männlich und haben zu rund 30 Prozent Migrationshintergrund. Das Auswahlverfahren ist anspruchsvoll, doch die Benefits der Post können sich sehen lassen: Bezahlung über dem Kollektivvertrag, Seminare und Coachings, Aufstiegschancen, wie sie fast nur ein Konzern bieten kann. Dazu kommen Erfolgsprämien, Sport- und Gesundheitsprogramme oder Essensbons. Zusätzlich zur per se zukunftssicheren und -relevanten Ausbildung kannst du bei uns auch die Lehre mit Matura machen. Dafür gibt es freie Tage für die Kurse oder Zeitgutschriften, wenn die Kurse abends stattfinden.

Trainings:

  • Ausbildung in der Filiale
  • 50% Kommunikation und 50% Verkauf
  • Umgang in schwierigen Situationen und Beschwerde
  • A1 Schulungen: Elektrotechnik Basic, Grundlagen Telekommunikation
  • Kennenlernen zentraler Einheiten (z.B.: Prozesse, Einkauf, Postkundenservice)
  • Lehrlingscollege
  • Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung
  • Spezielle Trainings auf Bedarf (z.B. Sprachkurse)
  • Lehrlingsfilialen (rein von Lehrlingen geführte Filialen)
  • Möglichkeit der Lehre mit Matura
  • Bei erfolgreich (sehr gut oder ausgezeichnet) absolvierter Lehrabschlussprüfung: Sprachreise in ein englisch-sprechendes Land

Aufstiegsmöglichkeiten:

Diese sind vielfältig. Nach Abschluss der Lehrabschlussprüfung und entsprechendem Engagement besteht für dich die Möglichkeit, zur/zum Filialleiter*in / Knotenleiter*in / Verkaufsleiter*in aufzusteigen aber auch eine Veränderung in Richtung zentrale Organisationseinheiten ist möglich.


Bürokauffrau*mann (Wien 3, Post am Rochus und Graz)

Als Bürokauffrau*mann erfüllst du wichtige Aufgaben bei der Post. Du erhältst die Chance, in unterschiedliche Abteilungen zu schnuppern und dir ein Bild des Berufes und der Aufgabenfelder zu machen. Darunter fallen alle Büro-, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, wie zum Beispiel E-Mail-Verkehr, Vereinbarung von Terminen und Meetings, Information und Betreuung von Kund*innen.
Dein Arbeitstag unterscheidet sich je nachdem in welcher Abteilung du eingesetzt wirst, wird aber unter anderem von folgenden Aufgaben bestimmt:

  • Koordination und Organisation von Meetings und Abteilungsbezogenen Terminen
  • Führen von Telefonaten mit internen und/oder externen Kund*innen
  • Kontrolle und Weiterleitung von Rechnungen
  • Erstellen und Aussendung von Serienbriefen und E-Mails
  • Pflege und Aktualisierung wichtiger Zahlen und Fakten
  • Prüfung von erhaltener Ware

Was muss ich vor der Lehre zur/zum Bürokauffrau*mann können?

In der Lehrzeit lernst du alle Tätigkeiten, die im Berufsalltag wichtig sind. Folgende Voraussetzungen solltest du allerdings von Beginn an mitbringen:

  • Organisationsfähigkeit
  • Schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kundenorientierte Arbeitsweise
  • Freundlichkeit
  • Motivation und Spaß neues auszuprobieren und auch die eigene Komfortzone zu verlassen


Nah- und Distributionslogistik (Österreichweit)

Bei diesem, relativ neuem Lehrberuf lernst du alle Tätigkeiten und Aufgaben im Zusammenhang mit der Übernahme, der Bearbeitung und der Zustellung von Briefen und Paketen kennen. Dementsprechend besteht deine Ausbildung auch aus den folgenden Teilen:

  • Ausbildung in der Zustellbasis Brief (bzw. Verbund): Vorbereitungstätigkeiten zur Zustellung, Zustellung von Postsendungen, Bearbeitung von Nachsendeanträgen, Rücksendungen
  • Ausbildung in der Zustellbasis Paket: Vorbereitungstätigkeiten zur Zustellung, Zustellung von Paketen, Bearbeitung beschädigter Sendungen, Nachsendung, Rücksendung von Paketen, …
  • Ausbildung im Logistikzentrum Brief: Annahme von Sendungen von Großkunden inkl. Prüfung und Verrechnung, händische und maschinelle Bearbeitung von Sendungen, Übernahme von Sendungen aus dem Ausland, Weiterleitung von Sendungen ins Ausland uvm.
  • Ausbildung im Logistikzentrum Paket: Übernahme von Paketen von Großkunden inkl. Prüfung und Verrechnung, händische und maschinelle Bearbeitung von Paketen, Bearbeitung von beschädigten Paketen, Übernahme von Sendungen aus dem Ausland, Weiterleitung von Sendungen ins Ausland uvm.
  • Ausbildung in der Filiale: Auf- und Abgabe von Sendungen von bzw. an Privatkunden, Kundenberatung, Verkauf von Postdienstleistungen inkl. Zusatzleistungen, Sortierung von Sendungen, Rücksendung nicht behobener bzw. nicht angenommener Sendungen, Mithilfe bei der Regalbewirt-schaftung und Inventur

Zusätzlich Ausbildungen:

Seminar zu den Themen Kommunikation und Verkauf, Beschwerdemanagement, fachliche Trainings (bsp. Teilnahme an Logistiktagen), Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung uvm.

Weiterentwicklung nach der Lehre:

Durch die Vielfalt der Ausbildung stehen dir hier viele Türen offen, kaum jemand in der Post arbeitet an so vielen unterschiedlichen Arbeitsplätzen und lernt dadurch so viele Prozesse kennen. Dadurch bist du nach dem Abschluss der Ausbildung der Nah- und Distributionslogistik prädestiniert für Führungsaufgaben:

  • Teamleiter*in in der Zustellung
  • Gebietsleiterassistent*in
  • Gebietsleiter*in
  • Regionalleiter*in
  • Teamleiter*in im Logistikzentrum
  • Gruppenleiter*in im Logistikzentrum
  • uvm.

Einkäufer*in (Wien 3, Post am Rochus)

Unter "Einkauf" ist in der Wirtschaft die Beschaffung von Materialien, Waren und Dienstleistungen, die ein Betrieb für seine Aufgaben benötigt, zu verstehen. Der Einkauf ist in der Post ein zentraler Tätigkeitsbereich, von dem alle anderen Unternehmenstätigkeiten abhängen. Daher erfüllt der/die Einkäufer*in eine wichtige Rolle im Unternehmen.
Als Lehrling im Einkauf wird dein Arbeitstag in der Regel von folgenden Aufgaben bestimmt:

  • Gesprächsführung (Führen von Telefonaten und Teilnahme an Verhandlungen mit Lieferanten, sowie interne Kommunikation in alle Unternehmensbereiche)
  • Koordination und Organisation von Meetings
  • Brief und Formulargestaltung
  • Recherche möglicher Lieferanten
  • Angebotseinholung, -vergleich und -beurteilung (inkl. Kalkulationen, Kostenrechnung, Controlling)
  • Überwachung von Lieferterminen
  • Kontrolle von Rechnung inkl. Kontrolle von Preisabschlägen bis hin zur Einleitung von rechtlichen Schritten

Was muss ich vor der Lehre zur/zum Einkäufer*in können?

In der Lehrzeit lernst du alle Tätigkeiten, die im Berufsalltag wichtig sind. Folgende Voraussetzungen solltest du allerdings von Beginn an mitbringen:

  • Organisationstalent
  • Sprachliche Ausdrucksfähigkeit sowohl mündlich als auch schriftlich
  • Mathematisch-rechnerische Fähigkeit – sehr gutes Zahlenverständnis
  • Logisch-analytisches Denken
  • Freude am selbständigen Arbeiten


Elektrotechniker*in (Wien 23, Logistikzentrum Brief)

Bei dieser Lehre in einem der modernsten Logistikzentren Österreichs lernst du neben der Elektrotechnik in diesem modularen Lehrberuf besonders die Errichtung, Inbetriebnahme und Wartung unserer betriebsspezifischen Anlagen sowie von Systemen der Gebäudetechnik kennen. Die Behebung von Fehlern und Störungen an Maschinen, Geräten und Systemen wird auch zu deinen Aufgaben zählen.
Ein wichtiger Teil deiner Lehre wird aber auch das Errichten, die Inbetriebnahme, Instandhaltung und Wartung von Automatisierungs- und Prozessleitsystemen sein, auch hier wirst du lernen, Fehler und Störungen zu beheben und die Systeme zu optimieren und anzupassen. Selbstverständlich lernst du auch die einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards kennen und wirst deine Arbeit danach ausrichten.

Das bringst du mit

Du hast einen Pflichtschulabschluss und gute Deutschkenntnisse, Interesse an der Arbeit mit und an modernen Maschinen und Geräten und interessierst dich für technische Lösungen in der Logistik - dann bewirb dich bei uns und versäume nicht dein aktuelles Zeugnis hochzuladen.



Was dir wichtig ist

  • Bezahlung über dem Kollektivvertrag
  • Eine zukunftssichere und -relevante Ausbildung
  • Lehre ohne und mit Matura
  • Zahlreiche Seminare und Coachings zur Potenzialentwicklung
  • Karrieremöglichkeiten mit Aufstiegschancen
  • Erfolgsprämien und Beteiligung am Unternehmenserfolg
  • Zahlreiche Teamaktivitäten, wie z.B. unsere Lehrlingsfiliale
  • Sport- und Gesundheitsprogramme
  • Essensbons für unterschiedliche Partner (Billa, Merkur, Spar, etc.)
  • Viele Vergünstigungen und Urlaubsangebote durch unseren Verein post.sozial (ab 18 Jahren)
  • Nachhaltigkeit für Österreich
  • Modernes Arbeitsumfeld
  • Bezahlung des PKW-Führerscheines (Klasse B) bei positivem Lehrabschluss und Bindung an das Unternehmen für 2 Jahre

Du hast Fragen zur Lehre bei der Post - hier findest du die Antworten:

Dauer der Lehrzeit

Wie lange dauert die Lehrzeit?
Je nach Lehrberuf 3 oder 4 Jahre.

Kann ich bei der Post jederzeit mit meiner Lehre beginnen?
Bei der Post startet die Lehrlingsausbildung immer am ersten Montag im September.

Lehrberufe

Welche Lehrberufe gibt es bei der Post?

  • Einzelhandelskaufmann*frau mit Schwerpunkt Telekommunikation
  • Nah- und Distributionslogistiker*in
  • Bürokaufmann*frau
  • E-Commerce Kaufmann*frau
  • Einkäufer*in
  • IT-Systemtechniker*in
  • Applikationsentwickler*in-Coding
  • Elektrotechniker*in

Welche Lehrstellen gibt es aktuell bei der Post?

  • Einzelhandelskaufmann*frau mit Schwerpunkt Telekommunikation
  • Nah- und Distributionslogistiker*in
  • Bürokaufmann*frau
  • Einkäufer*in
  • Elektrotechniker*in

Wo kann ich eine Lehre als Bürokaufmann*-frau, Einzelhandelskaufmann*-frau, etc. beginnen?
Die Lehre als Bürokaufmann*frau, Elektrotechniker*in und Einkäufer*in wird in Wien an-geboten, 1 Lehrling als Bürokaufmann*frau suchen wir auch in Graz. Die Lehre zum*zur Einzelhandelskaufmann*frau mit Schwerpunkt Telekommunikation bzw. zum*zur Nah- und Distributionslogistiker*in wird österreichweit angeboten.

Wie komme ich zu einer Lehrstelle?
Durch eine online Bewerbung auf karriere.post.at. Danach durchläufst du einen Bewerbungsprozess und wenn alles passt, startet deine Ausbildung am ersten Montag im September.

Lehre mit Matura

Ist es möglich, bei der Post die Lehre mit Matura zu machen?
Ja, die Post unterstützt ihre Lehrlinge, wenn diese Lehre mit Matura machen möchten.

Wie funktioniert Lehre mit Matura?
Du meldest dich selbstständig zum Maturakurs an, gibst uns Bescheid und wir geben dir die für den Kurs benötigte Zeit als Arbeitszeit frei.

Lehrlingsentschädigung

Wie viel verdiene ich bei der Post?
Je nach Lehrberuf zwischen € 710,- und € 1.167,- bzw. € 710,- und € 1.218,- (bei 4-jähriger Lehre) bzw. € 789,- und € 1.328,- (als Nah- und Distributionslogistiker*in).

Gibt es auch andere Prämien und Benefits, wenn man bei der Post arbeitet?
Gute Leistungen werden mit Prämien belohnt, ein ausgezeichneter oder sehr guter Lehrabschluss mit einer Reise und bei Bereitschaft nach der Lehre noch mindestens 2 Jahre im Unternehmen zu bleiben zahlen wir dir den Führerschein (Klasse B).

Berufsschule

Wo befindet sich die Berufsschule?
Je nach Lehrberuf gibt es in den Bundesländern unterschiedliche Berufsschulstandorte.

Findet der Unterricht wöchentlich oder als Blockunterricht statt?
Das hängt von der Berufsschule ab, die du besuchts. Je nach Berufsschule wird entweder Blockunterricht oder aber wöchentlicher Unterricht angeboten.

Bewerbung

Wie kann ich mich bewerben?
Online über karriere.post.at.

Welche Unterlagen benötige ich für eine Bewerbung?
Ein aussagekräftiges Anschreiben, deinen Lebenslauf und die letzten Schulzeugnisse.

Worauf soll ich in meiner Bewerbung achten?
Auf Vollständigkeit der Unterlagen, Rechtschreibung und Grammatik, usw.

Wie kann ich bei einem Vorstellungsgespräch überzeugen?
Zeig Interesse an deinem angestrebten Job, informiere dich vorher darüber und über die Post. Überleg dir, warum wir ausgerechnet dich für diese Lehrstelle nehmen sollen (und niemand anderen).

Wir freuen uns auf dich.


Ich widerrufe meine Einwilligung zur Datenübermittlung in Drittländer.



Post Lehrling 2020 - Kick-Off


Ich widerrufe meine Einwilligung zur Datenübermittlung in Drittländer.